Materialien im 3D-Druck

Ökologischer 3D-Druck

Von der Pflanze zum ökologischen PLA-Filament

In den letzten Jahren wurde der 3D-Druck durch den Einsatz von PLA-Filament umweltfreundlicher und nachhaltiger. Das Filament ist nicht giftig, erzeugt weniger Abfall und vermindert Umweltbeslastungen. Damit PLA jedoch solche Vorzüge aufweisen kann, muss es aus Pflanzen hergestellt werden. Für diesen Prozess werden Pflanzenstoffe, aus beispielsweise Mais, Weizen, Kartoffeln oder Zuckerrohr, gewonnen und anschließend fermentiert.

Lesen Sie den Artikel auf 3D Printing Industry


Passend dazu bei Amazon...

Makita DMR202 Bluetooth-Lautsprecher, 18 V, Schwarz, Blau
  • Stromversorgung mit CXT-/LXT-Akkus oder Netzkabel
  • USB-Anschluß für MP3-Player, Smartphones oder USB-Sticks. Mit Ladefunktion
  • Bluetooth-Reichweite bis 10 m

Auch interessant...