Digital Light Synthesis

Futurecraft 4D: Ein Performance-Schuh transformiert die Additive Fertigung

Es wird gemunkelt, dass am 18. Januar der erste Futurecraft 4D von adidas in der Farbkombination Ash Grey Colorway präsentiert wird…Was jedenfalls fix ist: adidas möchte von dem innovativen Performance-Schuh, der mithilfe des Digital Light Synthesis Verfahrens (DLS) hergestellt wird, bis zum Ende diesen Jahres 100.000 Paare gefertigt haben.

 

Von Futurecraft 3D zu 4D

Mit Futurecraft hat adidas bereits 2014 begonnen, additive Fertigungsmethoden zu erforschen, welche die Art der Produktentwicklung verändern können. Ein Jahr später wurde der Futurecraft 3D Runner vorgestellt, der erste 3D-gedruckte Performance-Schuh der Marke.

Nun hat adidas zusammen mit Carbon die additive Fertigung transformiert und den Weg für die Skalierung und Produktion im großen Stil mittels der Digital Light Synthesis geebnet.

 

Digital Light Synthesis

Der neue Performance-Schuh Futurecraft 4D hat eine ganz besondere Zwischensohle: Sie wird nämlich aus Licht und Sauerstoff in einem Prozess namens Digital Light Synthesis gefertigt, einer von Carbon entwickelten revolutionären Technologie. Bei der digitalen Lichtprojektion werden sauerstoffdurchlässige Optik und programmierbare flüssige Harze eingesetzt. Das Resin ist elastisch und langlebig. Die Form der Sohle basiert auf Athletendaten, die über einen Zeitraum von 17 Jahren gesammelt wurden.

 

Speedfactory

Neben dem Projekt Futurecraft 4D arbeitet adidas mit Carbon an der Entwicklung neuer Materialien und Maschinen für künftige Innovationen. Die Digital Light Synthesis wird integraler Teil von SPEEDFACTORY, mit der Konsumenten maßgeschneiderte Performance-Produkte erhalten werden – unabhängig von Zeit und Ort und zugeschnitten auf ihre individuellen physiologischen Daten.

 

Stop prototyping. Start producing.

Laut adidas und Carbon wird die traditionelle Erstellung von Prototypen oder Gussformen überflüssig. So lautet auch Carbons Slogan: „Stop prototyping. Start producing.“

                     Dr. Joseph DeSimone

Dr. Joseph DeSimone, Mitgründer und CEO von Carbon:

„Neue Technologien haben mittlerweile zu Verbesserungen in fast allen Aspekten unseres Lebens geführt. Dennoch befolgt der Fertigungsprozess seit Urzeiten dieselben vier Schritte, die den Produktentwicklungsprozess ausmachen – Design, Prototyp, Werkzeug und Fertigung. Carbon hat das geändert, wir haben den Zyklus unterbrochen und den direkten Weg vom Design zur Fertigung geschaffen. Wir befähigen Ingenieure und Designer dazu, vorher unausführbare Designs zu entwickeln und ermöglichen Unternehmen, ihr Angebot weiterzuentwickeln. Futurecraft 4D ist der Beweis.“

Zu Futurecraft 4D

Zu Carbon

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar