3D-Drucker News

3D-Food-Printing

Frisch gedruckte Pfannkuchen gefällig?

Für den Lebensmitteldruck braucht man einen Computer, der über eine spezielle technische Applikation verfügt, Lebensmittelpatronen und Lebensmitteltfarbe und natürlich einen Food-Printer.

Das „Filament“ besteht meist aus einer Mischung von Aroma- und Farbstoffen, doch setzen sich mittlerweile Naturprodukte immer mehr durch. Mit einem Food-Printer kann man beispielsweise Pizza oder Schokolade herstellen.

Lesen Sie den Artikel auf t-online.de

 

 


Passend dazu bei Amazon...

Makita DMR202 Bluetooth-Lautsprecher, 18 V, Schwarz, Blau
  • Stromversorgung mit CXT-/LXT-Akkus oder Netzkabel
  • USB-Anschluß für MP3-Player, Smartphones oder USB-Sticks. Mit Ladefunktion
  • Bluetooth-Reichweite bis 10 m

Auch interessant...