Media Markt

Neues Druckverfahren für 3D-Selfies

3d-print-figurine-media-marktIn vielen Media Markt Filialen wird bereits ein 3D-Druck-Service für Selfies angeboten. Nun können sich Kunden der Filialen in Ingolstadt, Nürnberg-Langwasser und Cottbus über eine verbesserte Technologie freuen, die farbecht drucken und selbst Tattoos detailgenau widergeben soll.

Wie es funktioniert

Im Prinzip sieht erst einmal alles wie in einer herkömmlichen Fotobox für Passbilder aus. Man setzt sich in eine Kabine und mithilfe eines Bildschirms werden die nächsten Schritte erklärt. Ein 3D-Scanner, bestehend aus 120 Kameras, macht dann die nötigen Fotos in weniger als einer Sekunde. Die Daten werden weitergeleitet und innerhalb von 14 Tagen kann man seine fertige individuelle Figur in der Filiale abholen.

Die Technologie nennt sich „CAPPS.IT driven by Cuttlefish technology“, die vom Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung (IGD) und den 3D-Druckexperten Stratasys, Alphacam und DIG:ED entwickelt wurde. Die Highlights: Es kann mit mehr als 360.000 Farben gedruckt werden und anstelle von Polymergips kommt nun Polycarbonat zum Einsatz, das eine höhere Bruchsicherheit, Farbkraft- und dauer verspricht und mit dem selbst transparente, realistische Objekte gefertigt werden können.


3d-print-figurine-media-markt

Die Figuren

Die Größe der Figuren kann zwischen 2 cm und 25 cm variieren. Die kleinste Figur kostet ca. 49 Euro, die größte ca. 1199 Euro.


Zu Media Markt


Das bisherige 3D-Druckangebot


Das könnte Sie auch interessieren