Partnerschaft zwischen Sculpteo und ZBrush

Designs automatisch 3D-drucken

Viele Nutzer der ZBrush Software, wie Designer, Digitale Künstler oder 3D-Druckliebhaber können sich freuen, denn Scultpeo und ZBrush ermöglichen nun den direkten Export von 3D-Modellen, die über die Homepage mit nur einem Klick als 3D-Druckobjekte geordert werden können.

 

Vereinfachter 3D-Druck

Weil die Technologie stetig im raschen Tempo voranschreitet, sollte sie für ein breites Publikum zugänglich sein und die Kunden zufriedenstellen. Mit diesem Ziel gingen Sculpteo und ZBrush eine Kooperation ein, um ihren Usern zu ermöglichen, 3D-Modellierung und 3D-Druck auf eine benutzerfreundliche und einfache Art und Weise kombinieren zu können. Bereits heute können ZBrush Modellierungs-Software-Nutzer ihre eigenen Modelle mit nur einem Klick auf den Printing-Button bestellen, ohne Weiterleitungen oder andere komplizierte Schritte.

 

Über ZBrush

ZBrush ist eine digitale Modellierungs-Software aus Amerika, die von Pixologic entwickelt wurde. Sie kombiniert 3D-Modellierung, Strukturbildung und Farbwahl.

Das Besondere an der Software und was sie von anderen unterschiedet: Es werden keine CAD-Programme, sondern 3D-Pixel eingesetzt, um Modelle designen zu können. Dabei speichert jedes einzelne Pixel, das sogenannte „Pixol„, Informationen über die Tiefe, Ausrichtung und Farbe des Modells.

 

Davon profitieren die Nutzer

Neben dem Service, sein 3D-Modell mit einem Mausklick drucken lassen zu können, brauchen Maker dank eines Plugins noch keine Modellgröße während dem Designen festlegen. Darüber hinaus gibt es 80 verschiedene Druckmaterialien zur Auswahl.

 

Zu ZBrush

Zu Sculpteo

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar