3D-Druck in der Industrie

Verbundprojekt HP3D

Großformatige Kunststoffteile aus dem 3D-Drucker

indexDem Forschungsteam des Verbundprojekts HP3D ist es gelungen, Materialien wie PP, ABS oder TPE zu extrudieren und daraus große Bauteile herzustellen. Benötigt wurde dafür ein Granulatextruder und ein Roboter mit flexiblem Knickarm.Das Verfahren kann also zum einen konventionelles Kunststoffgranulat verarbeiten und es spart zum anderen auch noch Material. Innerhalb von nur zwölf Stunden wurde beispielsweise ein Kanu, für das 18 Kilogramm ABS mit einem Preis von 2,68/kg benötigt wurde, hergestellt.

Lesen Sie den Artikel auf Plastverarbeiter.de


Passend dazu bei Amazon...

Auch interessant...