Materialien im 3D-Druck

Legierungen

Gasverdüstes Metallpulver für den 3D-Druck

Die H.C. Starck Surface Technology and Ceramic Powders GmbH stellt ein neues gasverdüstes Metallpulver namens AMPERPRINT für die Additive Fertigung vor.

 

 

 

 

Das Unternehmen

Seit 40 Jahren werden die Metallpulver von H.C. Starck, die auch unter der Marke AMPERSINT bekannt sind, in einer Vielzahl von pulvermetallurgischen Prozessen wie dem heißisostatischen Pressen (HIP) oder dem Metallspritzguss (MIM) eingesetzt und von Kunden weltweit geschätzt.

Als weltweit führender Hersteller von gasverdüsten Metallpulvern bringt das Unternehmen den 3D-Druck seit mehr als zehn Jahren aktiv voran. Um zukünftige Anforderungen flexibel und anwendungsspezifisch zu erfüllen, wird das 3D-Druck-Konzept der Firma kontinuierlich weiterentwickelt.

 

Hochlegiert

Das neue hochlegierte AMPERPRINT-Pulver produziert H.C Starck auf Basis von Nickel, Kobalt und Eisen entsprechend aller gängigen Standardkompositionen. Mit dem angewandten Technologiekonzept kann die Produktionsmenge hochskaliert werden, ohne dass die Produktqualität in Mitleidenschaft gezogen wird.

Das Pulver verfügt über eine gute Fließfähigkeit, eine hohe Packdichte und ist reproduzierbar. Aufgrund dieser Eigenschaften kann AMPERPRINT für eine Vielzahl von komplexen Anwendungen in Branchen wie der Luftfahrt, Zahnmedizin oder Automobiltechnik eingesetzt werden.

 

Lösungen und Logistik

H.C. Starck entwickelt maßgeschneiderte Lösungen nach individuellen Kundenwünschen und zusammen mit der Einführung der AMPERPRINT®-Pulver kündigt das Unternehmen optimierte Logistikprozesse an. Um schnelle Lieferzeiten zu erzielen, wird eine breite Auswahl an Standardlegierungen ab dem vierten Quartal diesen Jahres vorrätig sein.

 

Zu AMPERPRINT


Passend dazu bei Amazon...

Proxxon 28472 Feinbohrschleifer FBS 240/E
  • Für Rückfragen zur Passgenauigkeit kontaktieren Sie uns bitte über unsere Amazon-Händlerseite

Auch interessant...