UNESCO Kulturerbe

3D-gedruckte Drachen für The Great Pagoda

3d-systems 3d-gedruckte drachen replikaThe Great Pagoda wurde 1761 erbaut. Damals zog die Enthüllungsfeier eine Menschenmenge an, die von der exotischen Pracht der Pagode beeindruckt war. Zu den Highlights gehörten auch die detailreichen Holzdrachen, welche handgeschnitzt, lackiert und vergoldet waren.

Diese wurden allerdings zwanzig Jahre später wegen Dacharbeiten entfernt und bis dato nicht wieder eingesetzt. Nun, ganze 250 Jahre später, erhält die Pagode im Londoner Royal Botanic Garden seine einstige Zierde dank 3D-Druck zurück.

Für das Projekt wurde der 3D-Druckexperte 3D Systems engagiert, dessen Team mithilfe von SLS-Druck, Scan-to-CAD Workflow, Geomagic Software und minitiöser Nachbearbeitung täuschend echte Drachen-Replika fertigte.

3d systems 3d-gedruckte drachen scanZunächst wurde dafür ein rekonstruierter, geschnitzter Holzdrachen mit dem FARO Design ScanArm digital erfasst und dann mit der 3D Systems Software so aufbereitet, dass das Ergebnis 60 Prozent leichter als die Holzvariante ist. 3d-systems 3d-gedruckte drachen replika softwareDie entwickelte Hohlstruktur der Replika spart nicht nur Materialkosten sondern schont das Gebäude längerfristig vor Belastung durch zu hohem Gewicht. Darüber hinaus konnten die Drachen per CAD-Daten in verschiedene Größen, zwischen 115 und 185 cm Länge, skaliert werden.

3d systems 3d-gedruckte drachen replikaDaraufhin wurden die Drachen mit Polyamid 12, einem langlebigen Nylonmaterial, per Selektivem Laser Sintering gefertigt und anschließend handbemalt.

Zu 3D Systems

Zur Great Pagoda

 

 

Das könnte Sie auch interessieren