Bodyscape

Behnaz Farahi präsentiert 3D-gedruckten Stoff der durch Bewegung leuchtet

Behnaz Farahi widmet sich der Interaktion mit Kunst und Technologie und hat bereits mit Autodesk, 3D Systems und der NASA zusammengearbeitet. Nun stellt die Künstlerin ihre neue 3D-gedruckte Fashion-TechnologieBodyscape“ vor, die bei Bewegung leuchtet.

 

Bodyscape

Bodyscape ist ein interaktives Modestück aus dem 3D-Drucker, das sobald sich der Träger bewegt, mit LED-Lichtern zum Leuchten beginnt. Die LED´s werden über ein Gyroskop gesteuert, das die Schulterbewegungen wahrnimmt. Dabei ist das Teil nicht nur allein ein Beispiel technisch fortgeschrittener Mode durch 3D-Druck, sondern macht Mode auch zu etwas Poetischem aus Licht und menschlicher Bewegung.

 

Die Idee

Farahi ließ sich von den Langer Linien, den Hautspannungslinien inspirieren, die 1861 von Karl Langer entdeckt wurden. Vor allem in der Chirurgie werden diese Linien genutzt, um festzulegen, an welchen Stellen geschnitten werden soll, damit der Heilungsprozess verbessert werden kann. Die Logik der Langer Linien wird bei der Künstlerin mit den Prinzipien einer 2D-Spirale kombiniert, um ein zwar steifes und fragiles aber dafür sehr flexibles Textil zu entwerfen, dass mit dem menschlichen Körper harmoniert.

 

2 Intentionen

Bodyscape soll zwei Absichten erfüllen: Zum einen ist Bodyscape ein Versuch, die Rolle von Geometrie in der Werkstofftechnik herauszuarbeiten und dabei eine dynamische 3D-gedruckte Struktur zu entwerfen, die aus nicht-flexiblen Material in einem SLA-Drucker entsteht. Zum anderen sollte ein interaktives Beleuchtungssystem entstehen, das die performativen Körperbewegungen des Menschen erweitern soll, um eine beeindruckend leuchtende Choreographie durch Bewegungen zu schaffen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar