Foodprinting

3D-gedruckte Marzipanfiguren bei Niederegger Lübeck

Das Café Niederegger wurde 1806 durch Johann Georg Niederegger gegründet und wird bis heute als Familienunternehmen am gleichen Standort in achter Generation geführt. Mehr über die Geschichte des Hauses und die Geschichte des Marzipans erfährt man im Marzipan-Museum im 2. Obergeschoss des Cafés im Herzen der Lübecker Altstadt. Seit einer Weile hat das Museum nicht nur für Schleckermäuler sondern auch für Technik-Fans eine neue Attraktion zu bieten: Einen 3D-Drucker, der verschiedenste Souvenirs aus Original-Niederegger Marzipan druckt.

Von der Eule bis zum Schriftzug

Für den Druck wird das Marzipan zunächst in einer Kartusche leicht erwärmt und dann durch den Drucker in unterschiedlichste Formen gebracht. In schmalen Linien bauen sich die individuellen Kunstwerke Schicht für Schicht vor den Augen der Besucher auf. Von Eule und Krake bis hin zum Boot und Marzipanherz stehen zahlreiche Figuren zur Auswahl. Auch das Beschriften von kleinen Niederegger Torten mit eigenen Namen ist möglich.

Bunte Vielfalt

Durch das Hinzufügen von Lebensmittelfarbe werden die Figuren und Schriftzüge zusätzlich in verschiedenen Farben erstellt. So entstehen ganz individuelle Souvenirs für den Besuch im Niederegger Marzipan-Museum.
Kathrin Gaebel, Pressesprecherin des Unternehmens:
„Dieses zusätzliche Angebot richtet sich insbesondere an technikbegeisterte Besucher und Kunden, die ein individualisiertes Produkt von Niederegger erwerben möchten. Das Projekt ist ein spannender Ausblick in die Zukunft. Mit der Technologie von morgen lässt sich heute schon erahnen, was zukünftig
alles umsetzbar sein wird.“

Wenn doch nur jeder Drucker solch leckere Marzipan Figuren ausdrucken könnte! 😉 Jetzt neu bei uns im Café Niederegger.

Posted by Niederegger Marzipan Lübeck on Montag, 21. August 2017

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar