Additive Fertigung im Großformat

Die 20 größten 3D-Drucker der Welt

Ob Autos oder Häuser, diese Großraum 3D-Drucker können fast alles drucken!

 

Apis Cor

Hersteller: Apis Cor

Drucktechnologie: Fused Filament Fabrication (FFF)

Bauraum: bis zu 132 m²

Features: Das von Nikita Chen-yun-tai (siehe Foto) gegründete Moskauer Startup Apis Cor hat einen Großraum-3D-Drucker entwickelt, der im Stande ist, ein ganzes Haus in nur 24 Stunden zu drucken. Die zwei Tonnen schwere Maschine ist 1,5 m hoch, 1,6 m breit, kann bis zu einer Länge von 8,5 m ausgefahren werden und wird per Kran an den jeweiligen Einsatzort transportiert.

 

Cazza X1

Hersteller: Cazza

Drucktechnologie: Fused Filament Fabrication (FFF)

Bauraum: 4,7 Länge x 5,5 m Höhe

Features: Der Cazza X1 eignet sich hervorragend für Bauprojekte wie Häuser, Lager oder freistehende Strukturen bis zu einer Höhe von 5 Metern. Der Roboter ist auf einer mobilen Plattform montiert, die wendige Manöver erlaubt, und der verstärkte Plastikschutz ermöglicht Drucke auch bei widrigen Wetterverhältnissen. Darüber hinaus ist der X1 mit Sensoren ausgestattet, welche die Arbeiter am Einsatzort erkennen, um Unfällen vorzubeugen.

 

Tractus 3D T3500

Hersteller: Tractus 3D

Drucktechnologie: Fused Filament Fabrication (FFF)

Bauraum: 1 m Durchmesser x 1,9 m Höhe

Features: Der T3500 des niederländischen 3D-Drucker-Herstellers Tractus 3D gehört zu den größten Delta-3D-Druckern, die derzeit auf dem weltweiten Markt erhältlich sind. Er verarbeitet unterschiedlichste Materialien wie PEEK, Nylon64, POM, PEI oder Ultem und ist laut Hersteller nach einem kurzen Set Up sofort druckbereit. Das modulare Design lässt Upgrades wie Dual-Extruder, WIFI oder andere neueste Technologien zu.

Zur Herstellerseite

 

Mille LE

Hersteller: Millebot

Drucktechnologie: Fused Deposition Fabrication, CNC

Bauraum: 1,6 x 3,05 x 1,6 m

Features: Der Mille LE wurde in Florida, USA entwickelt und ist der erste Großformat-Drucker in einem Container. Die Hybrid-Maschine kombiniert Fused Deposition Fabrication mit CNC und kann neben Plastik auch Werkstücke aus beispielsweise Glas oder Ton drucken und fräsen. Darüber hinaus bietet der Hersteller eine recht große Auswahl an Druckkopf-Varianten für unterschiedlichste Ansprüche.

Zur Herstellerseite

 

Stratasys Infinite Build Demonstrator

unbenannt

Hersteller: Stratasys

Drucktechnologie: Fused Deposition Modeling (FDM)

Bauraum: theoretisch unbegrenzt

Features: Bei diesem Großraum 3D-Drucker wird die Z-Achse zur X-Achse. Das bedeutet, dass man Objekte in infinite Längen drucken kann, so wie es der Produktname schon verspricht. Als Material werden Plastik-Pellets genutzt.

Zur Herstellerseite

 

Imprimere 2156

big-3d-printer-2156-2

Hersteller: Imprimere AG

Drucktechnologie: Deposition

Bauraum: 5,75 x 6 x 6,25 m

Features: Der Imprimere 2156 mit seiner 20 Meter Länge, 14 Meter Breite und knapp 10 Meter Höhe ist der größte 3D-Drucker des schweizer 3D-Druck Unternehmens Imprimere AG. Das Gerät produziert vollautomatisch Betonbauteile wie Skulpturen, Statuen oder komplexe Fassadenteile nach digitaler Vorlage. Für genaue Konturen und Details ist der Drucker mit Fräsern ausgestattet und auf Wunsch kann man auch einen Scanner dazubestellen.

Zur Herstellerseite

 

Winsun

20150302112116681

Hersteller: Winsun

Drucktechnologie: Concrete Deposition

Bauraum: 40 x 10 x 6,7 m

Features: Das chinesische 3D-Druck-Unternehmen kann mit einem 3D-Drucker aufwarten, der in weniger als 24 Stunden ein ganzes Haus drucken kann. Der Clou: Für die Gebäudekonstruktion recyclet Winsun Bauschutt und Industrieabfall und mischt es mit Beton-Filament, um umweltfreundlicher drucken zu können. Derzeit druckt das Unternehmen 100 Recycling-Einrichtungen in China.

Zur Herstellerseite

 

KamerMaker

nfs-vsp-dds-nl-d-dusarchitects-public_html-3dprintcanalhouse-media-cache-475x729-131026-24h-noord01-web-402355-475x729

Hersteller: DUS Architects und Fiction Factory

Drucktechnologie:  FDM (Fused Deposition Modeling)

Bauraum: 2,2 x 2,2 x 3,5 m

Features: Die beiden holländischen Unternehmen DUS Architects und Fiction Factory haben den XL-FDM-3D-Drucker KamerMaker entwickelt, der übersetzt „Zimmer-Macher“ heißt. Mit ihrem KamerMaker realisieren sie das 700m² große Projekt „3D Print Canal House“ in Amsterdam, das 2018 fertig sein soll. Sehr bald soll auch der KamerMaker 2.0 zum Einsatz kommen, der über 200% mehr Bauraum verfügen soll. Derzeit werden ganze Werkstücke bis zu einer Größe von 5 Metern bei einer Geschwindigkeit von 240 mm pro Sekunde gedruckt.

Zur Herstellerseite

 

Voxeljet VX4000 

vx01

Hersteller: Voxeljet

Drucktechnologie: Binder Jetting

Bauraum: 4 x 2 x 1 m

Features: Der VX4000 ist der weltweit größte industrielle XL-3D-Drucker für Sandformen. Das Gerät eignet sich zur werkzeuglosen, vollautomatischen Herstellung von komplexen Bauteilen und Prototypen, wie sehr große Einzelformen und/oder viele Kleinserienbauteile, unter industriellen Bedingungen. Als Partikelmaterial kann Kunststoff oder Sand verwendet werden.

Zur Herstellerseite

 

MASSIVit 1800

massivit-installs-es-digital

Hersteller: MASSIVit 3D

Drucktechnologie: Gel Dispensed Printing (GDP)

Bauraum: 1,5 x 1,2 x 1,8 m

Features: Dieser Großraum-3D-Drucker arbeitet mit der von MASSIVit 3D patentiertem GDP-Technologie, die Deposition und Stereolithographie vereint und mit der man sehr große Objekte innerhalb kürzester Zeit drucken kann. Konkret wird bei diesem Verfahren ein gelartiges Filament extrudiert und dann sofort mit UV-Licht ausgehärtet.

Zur Herstellerseite

 

ESA 3DP 

d-shape_printer_fullwidth

Hersteller: European Space Agency (ESA)

Drucktechnologie: Binder Jetting

Bauraum: theoretisch unbegrenzt

Features: Der 3D-Druck ist selbst auf dem Mond eine Konstruktions- und Logistik-Hilfe. Künftig könnte er auch von der ESA für eine  Mondkolonie eingesetzt werden. Gedruckt wird mit simuliertem Regolith-Mondmaterial und Magnesiumoxid und ein bindendes Salz verwandelt das Filament in steinhartes Material. Das derzeitige Gerät druckt 2 m pro Stunde, die nächste Generation soll schon 3,5 m pro Stunde drucken, so dass innerhalb von einer Woche ein gesamtes Gebäude entstehen könnte.

Zur Herstellerseite

 

WASP Big Delta 12 m

bigdelta12m

Hersteller: WASP

Drucktechnologie: Deposition

Bauraum: 12 x 7 x 6 m

Features: Der WASP Big Delt 12m ist der bisher größte und höchste 3D-Drucker des italienischen Unternehmens. Er eignet sich besonders für den Häuserbau vor Ort, auch in ärmeren Gegenden: Derzeit wird beispielsweise mit natürlichen Materialien wie Lehm, Stroh und Hanf experimentiert und alle Einzelteile sind bei einer Maximallänge von 3 m relativ leicht transportierbar.

Zur Herstellerseite

 

BAAM 100 Alpha

1436809472_dsc01465

Hersteller: BAAMCI, Cincinnati Inc.

Drucktechnologie: Deposition

Bauraum: ca. 7,3 x 2,7 x 2,1 m

Features: BAAM druckt derzeit Fahrzeugrahmen oder gar ganze Autos, wie beispielsweise das Strati-car von Local Motors. Mit dem Gerät können große Bauteile innerhalb kurzer Zeit mit relativ kostengünstigen thermoplastischen Materialien hergestellt werden.

Zur Herstellerseite

 

BetAbram P1

betabram_p1

Hersteller: BetAbram

Drucktechnologie: Fused Filament Fabrication (FFF)

Bauraum: 16 x 8,2 x 2,55 m

Features: Der größte XL-3D-Drucker des slowenischen Herstellers BetAbram ist der „P1“, der Objekte mit 16 m Länge, 8,2 m Breite, 2,55 m Höhe und mit 25 cm dicken Layer drucken kann. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und hat sich besonders auf den Häuserdruck spezialisiert, mit dem BetAbram erschwingliche Gebäude mit kurzer Konstruktionszeit ermöglichen möchten. Preislich geht es ab 12.000 Euro für die Basisausstattung des „P3“ los.

Zur Herstellerseite

 

Erectorbot EB 2076 LX

imag4438

Hersteller: Erectorbot

Drucktechnologie: Fused Filament Fabrication (FFF)

Bauraum: ca. 6 x 2,1 x 1,8 m

Features: Der „EB 2076 LX“ ist der größte 3D-Drucker des kalifornischen Unternehmens „Erectorbot“ und kostet derzeit ca. 46.425 US-Dollar. Alle Geräte sind mit interessanten Features ausgestattet und können nach Bedarf auch individuell upgegradet werden. Falls beim Druck Hilfe benötigt werden sollte oder man einfach mobil sein möchte, können die Geräte von überall aus über dem Remote-Support und mit einer Onboard-Kamera vom Erectorbot-Team oder von einem selbst angesteuert und bedient werden.

Zur Herstellerseite

 

Sciaky EBAM 300

sciaky-ebam-300-series-mega-scale-3d-printer

Hersteller: Sciaky Inc.

Drucktechnologie: Metal Filament 3D Printing

Bauraum: 5,79 x 1,22 x 1, 22 m

Features: Der EBAM 300 ist ein Großraum-Metall-3D-Drucker des amerikanischen Unternehmens „Sciaky Inc.“, der besonders schnell Objekte für industrielle Zwecke produzieren kann. Laut Hersteller kann das Gerät innerhalb von 48 Stunden eine 3 Meter lange Flugzeugstruktur drucken. Ihre innovative Technologie: Eine Elektronen-Pistole schmilzt das Titanium-Filament Layer für Layer.

 Zur Herstellerseite

 

Fabrisonic SonicLayer 7200

products_r-and_d

Hersteller: Fabrisonic

Drucktechnologie: Ultrasonic Additive Manufacturing (UAM)

Bauraum: 2 x 2 x 1,5 m

Features: Die Geräte von Fabrisonic sind dreiachsige CNC-Fräsen, die mit einem patentiertem Schweißer-Druckkopf für die Additive Fertigung ausgestattet sind. Durch das Hybrid-System werden seidig-glatte Oberflächen gewährleistet und es eignet sich auch besonders gut für Reparaturen an Objekten. Dabei werden zunächst die beschädigten Stellen abgetragen und dann mit neuem Material wiederhergestellt.

Zur Herstellerseite

 

Norsk

norsk_titanium

Hersteller: Norsk Titanium

Drucktechnologie: Rapid Plasma Deposition (RPD)

Bauraum: 1,2 x 1,2 x 1,8 m

Features: Die XL-Metall-3D-Drucker von Norsk Titanium arbeiten mit der patentierten Rapid Plasma Deposition (RPD). Dabei wird Titanium mit Argon-Gas gechmolzen, um schnell und präzise Objekte Schicht für Schicht aufbauen zu können. Das amerikanische Unternehmen hat sich besonders auf die Produktion von Flugzeugteilen spezialisiert und bietet auch 3D-Druck-Dienstleistungen an. Die Objekte können bis zu einer Größe von 1,2 x 1,2 x 1,8m gedruckt werden.

Zur Herstellerseite

 

The Box

2-mobile

Hersteller: BLB Industries

Drucktechnologie: FDM (Fused Deposition Modeling)

Bauraum: 1,5 x 1,1 x 1,5 m

Features: „The Box“ des schwedischen Unternehmens BLB Industries kann so ziemlich alles drucken, was zwischen der Größe einer Flipperkugel und einem Küchentisch liegt. Für den 3D-Drucker gibt es eine große Auswahl an Extrudern, um dem Nutzer mehr Kontrolle über den Druck zu geben. Um Kosten einzusparen und ein größeres Materialsortiment zu gewährleisten, werden Plastikgranulate als Filament eingesetzt.

Zur Herstellerseite

 

D-shape

Hersteller: D-shape

Drucktechnologie: Binder Jetting

Bauraum: 4 x 4 m

Features: Der D-shape Großraumdrucker wurde von dem italienischen Ingenieur Enrico Dini entwickelt. Die 6 x 6 x 6 Meter große Maschine presst aus 300 Extrudern das Sand-Filament, das beispielsweise aus zermahlenen Kalkstein aus den Dolomiten bestehen kann, und verwandelt es per Binder Jetting in massive Steinkosntruktionen.

Zur Herstellerseite

 

Hier geht es zur großen 3D-Drucker Übersicht!

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar