3D-Drucker Datenblatt

Der neue Original Prusa i3 MK3

Es ist noch gar nicht lange her, da haben Josef Prusa und sein Team den Original Prusa i3 MK2, dann kurz darauf den MK2S, herausgebracht. Heute, 1 ½ Jahre später, können sich Maker über einen gänzlich neu überarbeiteten 3D-Drucker freuen, der noch mehr Features als seine Vorgänger aufweist.

 

Auf den ersten Blick kein Unterschied

Beim ersten Betrachten des neuen Geräts könnte man meinen, es habe sich nicht großartig etwas Neues getan. Aber: Beim genauen Hinsehen wird klar, dass alle Teile neu und verbessert sind.

 

Die neuen Features

Der Prusa i3 MK3 ist mit einer neuen y-Achse, einem Bondtech-Extruder und vielen weiteren spannenden Features ausgestattet:

Sensoren

Auf ein Upgrade ist Josef Prusa besonders stolz, nämlich auf eine Menge integrierter Sensoren, die vor Druckfehlern schützen oder gar den Nutzer unterstützen und anleiten.

Filament Encoder

Mit dem Filament Encoder wird mittels Lasertechnik das Druckmaterial und auch feststeckendes Filament erkannt. Darüber hinaus wird der Nutzer vor ausgehendem Filament gewarnt, um den Druckvorgang rechtzeitig zu pausieren und neues Material nachzulegen.

Filament Auto Loading

Wenn neues Filament aufgeladen wurde, erkennt das der Drucker, es wird Vorheizen angeboten, bis schließlich das Material zum Extruder weitergeleitet wird.

Power Panic

Ist das schon mal jemanden passiert? Man stolpert über das Verlängerungskabel und verliert einen 1 Tages-Druckauftrag? Mit dem MK3 kann einem das nicht mehr passieren- also zumindest ist der Auftrag nicht futsch, auf seine Kabel muss man weiterhin achten🙂. Jedenfalls speichert das Gerät den Druck bei einem Stromausfall mit Batterien. Im Falle des Falles werden das Heizbett und die Extruderheizung sofort automatisch abgeschalten, so dass noch genügend Energie übrig bleibt, um die Druckposition beizubehalten und den Druckkopf vom Objekt wegzubewegen.

RPM Sensoren

Die RPM Sensoren sorgen für einwandfreies Arbeiten des superleisen Kühlgebläses von Noctua. Also kein steckengebliebenes Filament und überhitzte Extruder mehr!

Thermistor

Normalerweise sind 3D-Drucker (mit einem Hotend) mit zwei Thermistoren ausgestattet. Einer sitzt am Extruder, der andere am Heizbett. Bei dem neuen MK3 wurde die Anzahl verdoppelt, um die Umgebungstemperatur zu messen, damit Drucke auch wirklich unter 15 °C vermieden werden können und kein Föhn zum Einsatz kommen muss. Ja, das ist keine Seltenheit🙂! Außerdem erkennen diese Thermistoren einen Board- oder Anschlussfehler. Und wenn der Drucker für Stunden vorgeheizt wurde, wird die erste Schicht immer perfekt sein, denn die Thermistoren schützen auch vor Temperaturschwankungen.

Motherboard

Zusammen mit Ultimachine wurde das Motherboard EINSY (nach Einstein benannt🙂) RAMBo entwickelt. Es ist über SPI zugänglich und mit einem TRINAMIC-Treiber ausgestattet. Der Nachteil: Damit die Motoren und das Heizbett ausreichend Energie geliefert bekommen, wurde das Gerät auf 24V umgeschaltet, was ein Upgrade eines Vorgängermodells schier unmöglich macht…

Magnetisches Heizbett

Ein weiteres Highlight, auf das Prusa und sein Team stolz sind, ist das neue magnetische Heizbett MK52 mit der pulverbeschichteten Bauplattform aus Federstahlblech, die man mit einer eigens dafür entwickelten Polyetherimid (PEI)-Pulverlackierung überzog. Damit wird Bläschenbildung bei Objekten aus Materialien wie ABS vermieden. Alle Resultate können nun ganz einfach von der Druckplatte entfernt werden und falls sie doch einmal etwas ankleben sollten, reicht laut Hersteller ein leichtes Biegen der Platte aus.

Octoprint

Der Prusa i3 MK3 ist mit Octoprint kompatibel.

 

Verfügbarkeit

Der neue Bausatz des Prusa i3 MK3 ist ab sofort für ca. 769 €, die fertig montierte Variante für ca. 999 €, vorbestellbar. Ab voraussichtlich November 2017 werden die ersten Geräte ausgeliefert.

Wer bereits Besitzer eines Vorgängermodells ist, kann für ca. 185 € das magnetische Heizbett mit Temperatursensor und den neuen Extruder mit Lüfter und Filamentsensor als Upgrade erwerben. Wer gerade erst das Vorgängermodell erworben hat, erhält einen Rabatt auf das Upgrade-Kit.

Zur Herstellerseite

Zum Shop

Hier geht es zur großen 3D-Drucker Übersicht!

Das könnte Sie auch interessieren

Hinterlassen Sie einen Kommentar