4 neue Modelle

Polaroid stellt seine neuesten 3D-Drucker auf der CES vor

Bis gestern hat Polaroid auf der CES in Las Vegas seine vier neuen 3D-Drucker Modelle vorgestellt:

 

 

Polaroid Nano Duo

Der Nano Duo kommt, wie der Name schon verspricht, mit einem Dual-Extruder, so dass zweifarbige Objekte mit einer Größe bis zu 30 x 22,4 x 32 cm gedruckt werden können. Der Desktop-Drucker kann je nach Gusto über den LCD-Touchscreen am Gerät oder über die Smartphone-App via WLAN gesteuert werden. Mit letzterer Variante kann man den Druckvorgang über die in den Drucker eingebaute Kamera in Echtzeit mitverfolgen. Darüber hinaus verfügt der Nano Duo über einen Speicherplatz für 3D-Modelle in der Cloud. Für die Wunschmodelle können Filamente wie ABS, PLA, TPU, Wood und andere Druckmaterialien eingesetzt werden. Laut Hersteller soll das Gerät ab April diesen Jahres für umgerechnet ca. 1550 Euro in anthrazitgrau auf dem Markt erscheinen.

 

Polaroid Nano Mini

Der kompakte Plug&Play Drucker Nano Mini verfügt über einen relativ kleinen Bauraum von 7,9 x 7,9 x 8,9 cm, dafür ist der Preis aber auch angemessen: Für knapp 300 Euro dürfte man das Gerät ab April 2018 in der Farbe Weiß erwerben können. Der Nano Mini verarbeitet PLA, und das übrigens laut Polaroid auf ganz leise Art und Weise. So eignet sich das Gerät optimal für den heimischen Schreibtisch, oder, auch durch seine leichte Bedienbarkeit, für den Einsatz in Bildungseinrichtungen.

 

Polaroid Nano Glide

Obwohl der Nano Glide mit einer Größe von 25,9 x 24,9 x 25,9 cm ebenfalls ein recht kompakter Desktop Drucker ist, kommt er durch sein gleitendes Druckbett immerhin auf einen Bauraum von 12 x 12 x 12 cm. Das Gerät ist mit einem Smart-Sensor für das Filament sowie einer Kindersicherung ausgestattet, damit der Bauraum während des Druckvorgangs nicht von flinken Kinderhänden geöffnet werden kann. Auch dieser 3D-Drucker soll ab April 2018, in der Farbe Weiß, auf dem Markt erscheinen.

 

Polaroid Nano+

Auch der Nano+ verfügt über einen Bauraum von 12 x 12 x 12 cm. Das Gerät kann sowohl über den LCD-Touchscreen als auch über die Smartphone App via WLAN gesteuert werden. Laut Polaroid fertigt der Nano+ exaktere Modelle bei einer höheren Geschwindigkeit aus dem Druckmaterial PLA. Darüber hinaus ist der FDM-Drucker mit einem Smart-Sensor für das Filament sowie einer Kindersicherung ausgestattet. Erhältlich ist er voraussichtlich ab März diesen Jahres zu einem Preis von umgerechnet ca. 450 Euro in der Farbe Schwarz.

 

Zur Herstellerseite

Hier geht es zur großen 3D-Drucker Übersicht!

Das könnte Sie auch interessieren