3D-Drucker News

Conrads Eigenmarke

Conrads 3D-Drucker Renkforce RF2000 getestet

1395717_AB_00_FB.EPSNun ist auch der zweite 3D-Drucker des Elektronikanbieters Conrad auf dem Markt. Der renkforce RF2000 verfügt über zwei Druckköpfe und kann auch als CNC-Fräse eingesetzt werden.Mit seinen zwei Extruderdüsen kann man gleich zwei Objekte mit zwei unterschiedlichen Materialien gleichzeitig aufbauen oder aber Überhänge mit Stützmaterial unterfüttern. Der Drucktisch besteht aus einer Glaskeramikplatte, die sich gegenüber dem Vorgängermodell als bewährte Option erwiesen hat.

Lesen Sie den Artikel auf heise online


Passend dazu bei Amazon...

Makita DMR202 Bluetooth-Lautsprecher, 18 V, Schwarz, Blau
  • Stromversorgung mit CXT-/LXT-Akkus oder Netzkabel
  • USB-Anschluß für MP3-Player, Smartphones oder USB-Sticks. Mit Ladefunktion
  • Bluetooth-Reichweite bis 10 m