Trends aus dem 3D-Druck

Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 20. bis 22. Juni 2017 in Erfurt

Internationaler Designwettbewerb für 3D-Druck „3D Pioneers Challenge“

Auf der kommenden Rapid.Tech + FabCon 3.D 2017 in Erfurt wird zum zweiten Mal der internationale Designwettbewerb für 3D-Druck „3D Pioneers Challenge“ ausgerichtet.


Die Verfahren des Additive- bzw. Rapid Manufacturing haben den Markt mit ihren Individualisierungsmöglichkeiten erobert und konnten auch den Endverbraucher überzeugen. Neben den typischen Ingenieurbranchen wie Luft- und Raumfahrt finden generative Fertigungsverfahren auch Einzug in die Medizintechnik, die Mode und die Architektur und setzen der Phantasie keine Grenzen.

Einzigartig in ihrer Struktur richtet sich die 3D Pioneers Challenge 2017 wieder in gleich mehreren Disziplinen an Gestalter, die mit 3D-Druck Neuland beschreiten und wichtige Trends spüren. Für den Wettbewerb sind folgende Disziplinen ausschlaggebend: Design, Architektur, Automotive, FashionTech und MedTech. Die 3D Pioneers Challenge ist mit einem Preisgeld von insgesamt 15.000 Euro dotiert, das Kategorie-übergreifend vergeben wird.

Die Challenge adressiert weltweit Spezialisten, die über den Tellerrand hinausschauen – pushing boundaries!

Die Organisatoren Simone und Christoph Völcker (d.sign21) definieren die grundlegenden Fragestellungen, die der Wettbewerb abdecken möchte: „Wohin führen uns aktuelle Entwicklungen additiver Fertigung und welche Möglichkeiten eröffnen sie? Wer sind die Pioniere dieser Zeit, die diese Wege beschreiten, Bekanntes mit neuen Techniken verknüpfen und damit Unvorhersehbares, Unbekanntes, Bereicherndes, Neues schaffen?“

Eine internationale, hochkarätig besetzte Jury entscheidet über die Qualität der Einreichungen. Die Arbeiten der Finalisten werden in einer speziellen Ausstellung im Rahmen der Rapid.Tech + FabCon 3.D vom 20. – 22. Juni 2017 in Erfurt vorgestellt. Die Preisverleihung findet ebenfalls im Rahmen des Gala-Abends zur Rapid.Tech + FabCon 3.D statt.

Die Teilnahmeunterlagen sind ab sofort unter www.3dpc.io abrufbar. Die Einreichungsfrist für die Anmeldung endet am 31. März 2017.


Die Jury der 3D Pioneers Challenge 2017

Diana Drewes, Haute Innovation; Marva Griffin-Wilshire, Gründerin und Kuratorin SaloneSatellite; Dieter Hofmann, Internationale Designmesse blickfang; Naomi Kaempfer, Creative Director Stratasys; Janne Kyttanen, Digitaler Bildhauer, serial 3D entrepreneur, angel investor; Lisa Lang, Gründerin ElektroCouture, Investorin & Kuratorin, FashionTech; Silvia Olp, Vorstand aed e.V., aed Society for Advancement of Architecture, Engineering, Design;Davide Sher, 3D Printing Business Media; Joachim Stumpp, Architekt, Geschäftsführer raumPROBE; Andreas Velten, Institut für Anaplastologie; Christoph Völcker, Head of Design and Production VOXELWORLD; Wolf Udo Wagner, Studio Wagner:Design, Deutscher Designer Club (DDC); Kay Uwe Witte, XODESIGNGROUP LLC; Jochen Zäh, Dozent für Material & Technik, Analoge & Digitale Designprozesse Hochschule und Kunstakademie Düsseldorf.


Kooperationspartner der 3D Pioneers Challenge 2017

Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft; 3DDRUCK.com; 3D HUBS; AED Society for Advancement of Architecture, Engineering, Design; AUTODESK; blickfang; botspot; Canto Ing. GmbH; DDC Deutscher Designer Club; designreport; FIT Additive Manufacturing Group; haute innovation; MakerBot, raumPROBE; Stratasys; Verband 3D Druck e.V.; VDID Verband Deutscher Industrie Designer Die Schirmherrschaft für die 3D Pioneers Challenge übernimmt der DDC, Deutscher Designer Club.


Über d.sign21

Das Büro für Gestaltung und Consulting ist erfahrener Konzepter und Organisator von Design Challenges. Die Expertise in Gestaltung, additiven Technologien und weltweitem Netzwerk verknüpft das Büro in der 3D Pioneers Challenge.


Über Rapid.Tech + FabCon 3.D

Die internationale Fachmesse und Anwendertagung Rapid.Tech richtet sich gezielt an Anwender und Entwickler generativer Fertigungstechnologien. Mit Teilnehmern aus über 18 Ländern ist sie eine der wichtigsten europäischen Informationsveranstaltungen. Vom 20. bis 22. Juni 2017 werden in Erfurt 180 Aussteller, über 4.500 Fachbesucher und mehr als 900 Kongressteilnehmer aus Europa und Übersee erwartet. Flankiert wird die Rapid.Tech seit 2013 von der FabCon 3.D, die sich an Interessenten außerhalb der klassischen Industrien richtet. Sie ist sowohl Treffpunkt für kreative Start-Ups als auch für Experten und Branchen-Größen der 3D-Druck-Community.


Quelle: Messe Erfurt, FabCon, RapidTech


Passend dazu bei Amazon...

Auch interessant...