Noch im Prototypstadium

AR-Brille für Nutzer mit Sehschwäche

unbenanntFujitsu und QDLaser haben sich zusammengeschlossen, um eine Augmented Reality-Brille für Kurz- und Weitsichtige entwickeln zu können.

Die neue Technologie nennt sich „Retinal Imaging Laser Eyewear“ (RILE) und mit ihr werden Bilder direkt auf die Netzhaut der Nutzer projeziert. Der kompakte Laserprojektor wurde dafür direkt in das Brillengestell eingebaut. Das Besondere: Die Bilder werden an die Sehstärke des Trägers angepasst.

Lesen Sie den Artikel auf www.heise.de

 

Das könnte Sie auch interessieren