Materialien im 3D-Druck

Liquid Additive Manufacturing

Additive Fertigung von Flüssigkeiten

liquid-additive-manufacturing-624x468Auf der letzten Formnext präsentierten der deutsche 3D-Drucker Hersteller German RepRap gemeinsam mit Dow Corning ein neues Fertigungsverfahren, mit dem man Silikonkautschuk verarbeiten kann.

Der sogenannte Dow Corning LC-3335 3D-Druck-Silikon eignet sich für eine schnelle Produktion von komplexen Prototypen und Kleinserien. Diese werden durch ein FFF-vergleichbares Fertigungverfahren erzeugt, die Layer werden durch thermische Härtung verbunden. Für das neue Verfahren entwarf German RepRap seinen patentierten LAM 3D-Drucker.

Lesen Sie den Artikel auf scope-online.de


Passend dazu bei Amazon...

Sphero Star Wars R2D2 | Appgesteuerter Droide
  • App-unterstützte Tricks für grenzenlosen Spaß
  • Authentische LEDs
  • Interagiert mit anderen Star Wars appfähigen Droiden

Auch interessant...