3D-Druck in der Industrie

Hochschule Schmalkalden

Studium für Additive Verfahren/Rapid-Technologien

indexNächstes Jahr, ab dem Sommersemester 2017, wird auf der Hochschule Schmalkalden ein berufsbegleitendes Studium zu Additive Verfahren/Rapid-Technologien angeboten.Laut Professor Dr. Thomas Seul, wissenschaftlicher Leiter und Dozent des Studiengangs, sind zwar im additiven Bereich viele qualifizierte Autodidakten tätig, es fehle aber prinzipiell ein (Ausbildungs-) Grundstock, der Bereiche wie Qualitätssicherung oder Technologiehandhabung abdeckt und bewerkstelligt.

Lesen Sie den Artikel auf k-zeitung.de

 


Passend dazu bei Amazon...

Auch interessant...